Montag, 17. September 2012

Der Fernsehstar, der keiner sein sollte....


So kann es auch gehen: Eigentlich wollten wir Eichhörnchen filmen und hatten aus dem Grund ein paar Nüsse gekauft. Doch jemand war schneller....

Bevor wird die Nüsse im Laub verstreuen konnten, saß diese Kohlmeise schon auf der Hand. Ein Fernsehstar wider Willen. Die Eichhörnchen haben wir aber später auch noch vor die Linse bekommen. Die kleine Meise hat uns nicht unseren ganzen Vorrat an Nüssen weggefressen. Die Aufnahmen entstanden im Großen Garten von Dresden.

Kommentare:

  1. Wow...also abgesehen von verletzten Vögeln denen ich helfe habe ich noch keinen Wildvogel einfach so auf die Hand bekommen.


    Könnte der Kleine eventuell eine ausgewilderte Handaufzucht sein der deswegen keine Scheu hat?

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, die Meisen (Kohl- und Blau) und Kleiber im großen Garten werden an einer Stelle offenbar das ganze Jahr über von Dresdnern gefüttert und sind völlig zahm. Da hältst Du eine Nuss hoch und hast mindestens 4 Vögel um Dich herum, die im Rüttelflug vor Deiner Hand stehen. Ich hatte kurz danach auch Kleiber und Blaumeise "zu Besuch".

      Löschen